Zum Inhalt
© Virtual DynamiX

Jetzt anmelden: 22., Mühlgrundgasse II - BPL B

Siegerprojekt des geladenen, einstufigen Bauträgerwettbewerbs für 22., Mühlgrundgasse II.

 „raumWOHNEN“ in an der Mühlgrundgasse

„raumWohnen“ heißt das geförderte Neubauprojekt in der Donaustadt, das rund 70 Parteien ein neues Zuhause bietet. Die Dachterrassen, der hofseitige Garten mit Spielmöglichkeiten und selbstverwaltete Gemeinschaftsräume schaffen Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten mit den NachbarInnen. Kombiniert mit einem mehrjährigen Besiedlungsmanagement, mit BewohnerInnentreffen und Workshops steht einer gelungenen und harmonischen Nachbarschaft nichts im Weg. Die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und die gute Infrastruktur mit Kindergärten und Schulen tun ihr übriges um sich im neuen Zuhause wohl zu fühlen und rasch im neuen Grätzel anzukommen.

Hinweis: Ab 11.07. können sich Wohnungssuchende mit einem Wiener Wohn-Ticket auf www.wohnberatung-wien.at für dieses Planungsprojekt eintragen.

Eckdaten 

  • Neubau
  • 70 geförderte Mietwohnungen, davon 35 SMART-Wohnungen mit Superförderung
  • Bauträger: Neues Leben
  • Planung: Architekt Walter Stelzhammer
  • Baubeginn: Frühjahr 2019
  • Bezugstermin: Anfang 2021

Projektbeschreibung

Das geförderte Neubauprojekt „raumWOHNEN“ entsteht in der Donaustadt in unmittelbarer Nähe zur U2-Trasse und besteht aus 2 Gebäudeteilen mit 70 geförderten Mietwohnungen, davon 35 SMART-Wohnungen mit Superförderung. Erschlossen werden die Wohnungen über vier belichtete Foyers und Stiegenhäuser mit je einem Gemeinschaftsraum und 17-18 Wohnungen, sodass überschaubare soziale Nachbarschaften entstehen. 

Das Wohnungsangebot umfasst Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen in den Größen von 30 bis 106 m². Fast alle Wohnungen sind zweiseitig orientiert, was gute Lichtverhältnisse in den Wohnungen fördert und auch die Querbelüftung möglich macht.

Bei den unterschiedlichen Wohnungstypen ist für alle Altersklassen und Bedürfnisse etwas dabei: Neben klassischen Wohnungen und Maisonettewohnungen gibt es außerdem Halbmaisonetten mit Einliegerwohnung. Diese Wohnungen haben verfügen über einen in sich geschlossenen Wohnbereich mit Sanitäranlagen und teilweise mit Kochnische, um ein gemeinsames und dennoch getrenntes Zusammenleben zu ermöglichen. Ideale Bedingungen für studierende Kinder, pflegebedürftig gewordene Familienangehörige, Gäste oder ein Büro.

Einige Wohnungen haben Deckenhöhen von ca. 3,90m was ein besonderes Wohngefühl schafft und auch die Möglichkeit zum Einbau von einer Galerie- oder Zwischenebene oder eines Hochbetts begünstigt. Die große Anzahl an verschiedenen Wohnungstypen sorgt für eine gute Durchmischung von Jung und Alt. Alle Wohnungen punkten mit eigenem privaten Freibereich wie Balkon, Loggia, Terrasse oder Eigengarten. Die neuen BewohnerInnen der SMART-Wohnungen können zwischen zwei unterschiedlichen Ausstattungspaketen für die eigene Wohnung wählen. 

Das Gebäude verfügt im hofseitigen Teil über ein mehrere Ebenen, origami-anmutenden, verteilten Gartenbereich mit Fußweg zur U2-Haltestelle Staudgasse. Im Herzen des Gartenbereichs befindet sich der Kleinkinderspielplatz mit allerlei bunten Elementen und Sitzbänken. Der Kinder- und Jugendspielplatz, der gemeinsam mit den jungen BewohnerInnen gestaltet werden kann, erstreckt sich über den Großteil des Freiraums. Mögliche Elemente sind Baumhäuser, Kletterelemente und Rasenflächen. Ein „Wohnzimmer im Freien“ bietet eine gemütliche Ecke zum gemeinsamen Abendessen im freien oder Nachbarschaftstreffen. 2 Dachterrassen können von den BewohnerInnen gemeinschaftlich genutzt werden, wobei die Dachterrassen jeweils 2 Stiegenhäusern zugeordnet sind. 

Vorgesehen sind auch ein Besiedlungsmanagement mit Info-Point vor Ort, moderierte Arbeitsgruppen, Workshops, Community Coaching und ein Nachbarschaftsfest nach Bezug. 

Jede Wohnung verfügt über ein Kellerabteil. Mehrere Kinderwagen- und Fahrradabstellräume sind barrierefrei erreichbar und sparen gleichzeitig wertvollen Platz in den Wohnungen. Insgesamt gibt es 180 Radabstellplätze und eine Bike-Station mit E-Ladestation und Werkzeugen zum Basteln am Rad. In der hauseigenen Tiefgarage befinden sich 48 PKW-Stellplätze.

Lage und Infrastruktur

Die Anlage entsteht zwischen der U2/Stadlau und U2/Hardeggasse, in der Konstanziagasse 4-10, Ecke Strahlehnergasse. In Gehweite befindet sich das Donauspital – SMZ Ost. Von hier aus erreichen AutofahrerInnen auch rasch die A23. Wer lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, hat es nicht weit zur U2-Haltestelle. Die Haltestellen für die Straßenbahnlinie 25 und Autobuslinien 95A bzw. 87A, mit denen man Richtung Breitenlee bzw. zum Gewerbepark Stadlau gelangt, sind ebenfalls in Gehweite. 

Im Nahbereich stehen verschiedene Lebensmittelmärkte und Geschäfte des täglichen Bedarfs zur Verfügung. Für größere Shopping-Touren bietet sich ein Ausflug in den nahen

Gewerbepark Stadlau an. Ärzte, Apotheken, aber auch die Nähe zum SMZ-Ost sorgen für eine gute medizinische Versorgung. Dank des vielfältigen und umfangreichen Kindergarten und Krippenangebots, sowie zahlreichen Schulen in der Nachbarschaft gibt es keine langen Schulwege und eine gute Kinderbetreuung im Grätzel.

Für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ist gesorgt: Nur wenige Minuten entfernt befindet sich das Obere Mühlwasser. Alte Donau und Donauinsel sind nicht nur im Sommer lohnende Ausflugsziele, der Naturpark Donauauen – Lobau lädt zu Erkundungstouren mit der ganzen Familie ein. Erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen finden die BewohnerInnen im nahen Strandbad Stadlau. Sportlich Aktive können sich auf der Donauinsel oder umliegenden Radwegen austoben.

Kosten

Für die 35 geförderte Mietwohnungen betragen die Eigenmittel rund € 230,00/m² und die monatlichen Kosten liegen bei ca. € 7,35 /m².

Für die 35 SMART-Wohnungen mit Superförderung betragen die Eigenmittel rund € 60,00/m² und die monatlichen Kosten beginnen bei ca. € 7,50/m².

 Ein Garagenplatz ist ab etwa € 75,00 im Monat zu haben.

 Alle BewohnerInnen müssen im ersten Bezugsmonat keine Miete zahlen.

 

 


Zur Hauptnavigation