Zum Inhalt

Jetzt anmelden: Quartier am Seebogen – BPL G13A

Quartier „Am Seebogen“

Auf dem ehemaligen Flugfeld in der Donaustadt entsteht bis 2028 mit aspern – Die Seestadt Wiens ein neuer Stadtteil mit rund 10.500 Wohnungen für rund 20.000 BewohnerInnen. Ein 5,5 ha großer See und ein 4,4 ha großer Seepark bieten Erholung vor Ort. Auf insgesamt sieben Bauplätzen werden 650 geförderte, 80 freifinanzierte sowie 90 geförderte Baugruppen-Wohnungen im neuen Quartier errichtet.

„LIVE LIFE LONG“

Die geförderte Neubauanlage ist ein Siegerprojekt des öffentlichen Bauträgerwettbewerbs Quartier „Am Seebogen" mit dem Schwerpunkt Wohnen und Arbeiten.

Das Wohnprojekt „Live Life Long“ in der Seestadt Aspern wird unter dem Motto „g´sund leben in der seestadt“ auf eine hohe Lebens-, Arbeits- und Freiraumqualität abgezielt, die die körperliche, seelische und soziale Integrität der NutzerInnen in den Mittelpunkt stellt. Das geförderte Neubauprojekt besteht aus vier Stiegen mit 116 geförderten Mietwohnungen. Davon werden 40 SMART-Wohnungen mit Superförderung angeboten. Weitere 36 freifinanzierte Wohnungen werden direkt über den Bauträger vergeben. Die 9 Gewerbeflächen (Co-Working Bereiche, Atelier, Healthcluster – Einzelunternehmen mit Fokus auf Freizeit- und Gesundheitssport) im Erdgeschoss beleben das Wohnhaus und das Grätzel. Eine Musikschule mit Proberäumen und ein 7-gruppiger Kindergarten befinden sich ebenfalls im Erdgeschoss und können für Eltern eine Erleichterung darstellen. Ein Besiedelungsmanagement, das bis 6 Monate nach Bezug eingerichtet ist, soll helfen die Ankunft in der neuen Nachbarschaft und Hausgemeinschaft zu stärken und ein gutes Zusammenleben aller neuen BewohnerInnen zu schaffen. Auch eine Hausbetreuung mit eigenem Büro im Haus wird den MieterInnen bei Anliegen und Fragen zur Verfügung stehen.

Das Wohnungsangebot umfasst Zwei- bis Vier Zimmer-Wohnungen in den Größen von 61 m2 bis 113m2. Alle Wohnräume sind mit Teppichböden ausgestattet und verfügen über eine private Freifläche in Form von Balkon oder Terrasse. Flächeneffiziente, gut geplante Grundrisse schaffen ideale Wohnbedingungen nicht nur für Singles und Paare, sondern auch für Familien. Alle Wohnungen sind flexibel, alltagstauglich und können mit Normmöbeln möbliert werden. Schon während der Planung wurde auf eine bestmögliche Kombination von Wohnen und Arbeiten geachtet. Einige Wohnungen sind so zu den Geschäftsflächen angeordnet, dass diese bei Bedarf während der Planungsphase miteinander verbunden werden können und so beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches „Wohnen und Arbeiten“ bieten.

Grün- und Freiflächen wie eine großzügige Piazza und Holzdecks zum Sitzen befinden sich im Hofbereich. Ein Gemeinschaftsraum mit Küche im Erdgeschoss des Wohnhauses kann für unterschiedliche Aktivitäten genutzt werden und wird über die BewohnerInnenschaft selbst verwaltet. Eine Gästewohnung, eine Gemeinschaftsterrasse im 5. Obergeschoss und Pflanzbeete, um die sich die Hausgemeinschaft kümmern kann, schaffen zusätzliche Angebote im Wohnhaus. Im gesamten Quartier wird die Erdgeschoßzone durch Gewerbeflächen und Gemeinschaftsräume die ebenfalls in den Erdgeschosszonen eingerichtet werden, belebt und soll so für ein lebendiges Grätzel und viele Treffpunkte für die NachbarInnen sorgen.
Ein großer Kinder- und Jugendspielplatz erstreckt sich über mehrere, offen zugängliche Nachbargrundstücke. Dieser umfasst ein vielfältiges Angebot für verschiedene Altersgruppen vom Spielhügel mit Kletterseilen, naturnahen Spielangeboten wie Weidedickicht oder Kletterbäumen.

Eine Waschküche und mehrere Kinder- bzw. Fahrradabstellräume können von den BewohnerInnen genutzt werden und sichern so mehr wertvollen Wohnraum in den Wohnungen. 82 PKW-Stellplätze können in der gegenüberliegenden Hochgarage wohnungsnah abgestellt werden.

Eckdaten

  • Neubau
  • 116 geförderte Mietwohnungen, davon 40 SMART-Wohnungen mit Superförderung
  • Bauträger: FAMILIENWOHNBAU gemeinnützige Bau- und Siedlungsges.m.b.H.
  • Planung: BWM Architekten und Partner ZT
  • Baubeginn: Anfang 2019
  • Bezugstermin: Ende 2019

Lage und Infrastruktur

Das Neubauprojekt „Live Life Long“ entsteht in aspern Seestadt im Quartier „Am Seebogen“ nördlich vom See, in der Nähe des Campus der Religionen und des Bildungscampus. Über die Groß-Enzersdorfer-Straße und Erzherzog-Karl-Straße gelangen die MieterInnen zur A23. Speziell für die Seestadt wurde das öffentliche Streckennetz ausgebaut. Somit gibt es für die neuen BewohnerInnen eine Anbindung an die U2 (Aspern Nord und Seestadt) sowie diverse Buslinien. Im Norden ist ab 2018 auch ein Bahnhof mit Anschluss an die Ostbahn („Marchegger Ast") und Schnellverbindung zu den Hauptbahnhöfen in Wien und Bratislava, z.B. R 80/S 80, geplant.

Aspern verfügt über eine eigene Nahversorgung vor Ort in der zentralen Einkaufsstraße, umfassende Einkaufsmöglichkeiten gibt es ebenso im Ortskern von Eßling, im Donauzentrum und im Gewerbepark Stadlau. Für eine gute medizinische Versorgung ist mit einer Apotheke vor Ort, sowie diversen Ordinationen gesorgt. Das SMZ Ost - Donauspital ist über die U2 direkt erreichbar. Besonders für Eltern wichtig ist die hervorragende Erreichbarkeit und Nähe verschiedener Bildungseinrichtungen: Bildungscampus in der Seestadt mit Kindergärten, Ganztagsvolksschulen sowie AHS und HAK.

Auch in der Umgebung zeichnet sich Aspern durch ein üppiges Sport- und Freizeitangebot aus. Parkanlagen, wie der aspern Seepark oder der Nationalpark Donauauen, bieten eine erholsame Atmosphäre im Freien – genauso wie der Grüngürtel und das Naherholungsgebiet Lobau. Speziell im Sommer bieten sich die vielen Bademöglichkeiten in der Umgebung an – neben der Donauinsel, dem Badeteich Hirschstetten und dem Mühlwasser liegen das Gänsehäufel sowie das Strandbad Alte Donau in der Nähe. Auch sportlich Aktiven bietet die Umgebung ein abwechslungsreiches Sportprogramm. Unterhaltung und Freizeitspaß gibt es in den Lokalen in der Seestadt sowie im Cineplexx Donauplex.

Kosten

Für die 76 geförderten Mietwohnungen betragen die Eigenmittel rund € 447,93/m², die monatlichen Kosten ca. € 7,00/m².
Für die 40 SMART-Wohnungen mit Superförderung betragen die monatlichen Kosten € 7,50/m², die Eigenmittel liegen bei ca. € 60,00/m².

 


Zur Hauptnavigation