Zum Inhalt
© SchreinerKastler

Jetzt anmelden: Wohnen am Marchfeldkanal - BPL 1.02 & 1.03

Wohnen am Marchfeldkanal

Ist das Siegerprojekt des öffentlichen dialogorientierten zweistufigen Bauträgerwettbewerbs "Wohnen am Marchfeldkanal". Auf dem 7 ha-großen Grundstück entstehen auf sechs Bauplätzen insgesamt rund 980 geförderte Wohnungen, davon 500 SMART-Wohnungen sowie verschiedene Geschäftsflächen. Schwerpunkte liegen dabei auf einer Quartiersentwicklung, einem gemeinsamen Freiraumkonzept und bauplatzübergreifenden Gemeinschaftseinrichtungen – wie Fahrradwerkstatt, Veranstaltungssaal, Gemeinschaftsküche, Bastelwerkstatt, Gästewohnung, Fitness, Sauna oder multifunktionalem Gemeinschaftsraum. Auf Bauplatz 3 entstehen eine sozialpädagogische Jugend-WG und ein sechsgruppiger Kindergarten.

Eckdaten

  • Neubau
  • 91 geförderte Mietwohnungen, davon 61 SMART-Wohnungen
  • Bauträger: Donaucity, Kabelwerk
  • Planung: ARGE Architekten Stammersdorf
  • Freiraumplanung_IDEALICE – techn. Büro f. Landschaftsarchitektur, Knollconsult Umweltplanung ZT GmbH
  • Baubeginn: Sommer 2018
  • Bezugstermin: Frühjahr 2020

Kurzbeschreibung

Die beiden Wohnhäuser sollen im Frühjahr 2020 bezugsfertig sein und werden direkt beim schönen Marchfeldkanal errichtet. Die beiden Gebäude entstehen in direkter Nachbarschaft zueinander und bestehen beide aus 5 Geschossen und einem Dachgeschoss. In einem der beiden Wohnhäuser sind sogar zwei Dachgeschosse mit Wohnungen geplant. Insgesamt werden 91 geförderte Mietwohnungen errichtet, davon 61 SMART-Wohnungen. In der Erdgeschosszone der Wohnhäuser entstehen 3 Geschäftsflächen, die die Umgebung des Wohnhauses beleben werden. Das Haus wird durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in Kombination mit einer solarthermischen Anlage beziehungsweise einer Photovoltaikanlage geheizt und sorgt so Ressourcenschonend für eine warme Wohnung.

In den zwei Wohnhäusern entstehen Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen in den Größen von 37 m² bis 116m², alle Wohnräume sind mit Laminatböden ausgestattet. Die neuen BewohnerInnen dürfen sich über Balkone, Loggien, private Terrassen oder Privatgärten freuen, die zu ihren Wohnungen gehören. Für die SMART-Wohnungen ist aus verschiedenen Ausstattungspaketen wählbar.  Die Wohnungen sind flächeneffizient und kompakt geplant und so besonders alltagstauglich möblierbar. Beispiel.: So ist zum Beispiel im Schlafzimmer ausreichend Platz für ein normal-großes Doppelbett und kästen vorhanden, sodass keine zeit- oder kostenintensiven Sonderanfertigungen in ungewöhnlichen Größen angefertigt werden müssen.

Eine Fahrradwerkstatt und ein Indoorspielbereich sind ebenfalls auf Bauplatz 1 geplant, die von allen neuen QuartiersbewohnerInnen mitgenutzt werden können. Auf Bauplatz 2 und Bauplatz 6 sind ein Mehrzwecksaal, Fitnessraum, Sauna und ein weiterer multifunktionaler Gemeinschaftsraum geplant, die nach der Errichtung der Wohnhäuser ebenfalls von allen BewohnerInnen mitgenützt werden können. Auf Bauplatz 3 entstehen eine sozialpädagogische Jugend-WG der MA11 und ein sechsgruppiger Kindergarten, was besonders für alle Familien und Alleinerziehende praktisch ist.

Im neuen Wohnquartier entstehen Grün- und Freiflächen, die von allen BewohnerInnen genutzt werden können. Plätze mit Sitzmöglichkeiten und Spielplätzen sind ebenso über das Wohnquartier verteilt. Ein rund 1.500 m² großer Kinderspielplatz mit naturnahen Spielgeräten wird die jungen BewohnerInnen bei gutem Wetter bestens unterhalten. Darüber hinaus soll das geplante Besiedelungsmanagement zur Bildung einer harmonischen Nachbarschaft beitragen und Gemeinschaftsaktivitäten unterstützen.

Fahrrad- und Kinderwagenabstellräume schaffen mehr Platz in den Wohnungen und sind in den Wohnhäusern verteilt. Eine hauseigene Tiefgarage bietet 63 PKW- Abstellplätze.

 

 

Lage und Infrastruktur

Die Anlage entsteht zwischen Marchfeldkanal und Heeresspital, seitlich der Brünner Straße Ecke Johann-Weber-Straße. Öffentlich angebunden sind die neuen BewohnerInnen durch mehrere Buslinien und die Linien 30 und 31, die zum Verkehrsknotenpunkt Floridsdorf beziehungsweise zur U2/Schottenring führen.

Im Nahbereich befindet sich nach Errichtung aller Wohnhäuser ein Supermarkt. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Brünner Straße und in Stammersdorf, sowie dem Einkaufszentrum Trillerpark und Shopping Resort Gerasdorf. Ärztliche Ordinationen und Apotheken befinden sich ebenfalls in der näheren Umgebung, sowie das Sozialmedizinische Zentrum Floridsdorf und in Zukunft das Krankenhaus Nord. Das Schul- und Kindergartenangebot für Kinder aller Altersklassen ist in der Umgebung überdies sehr vielfältig.

Freizeitaktivitäten in der Umgebung sind die zahlreichen Heurigen in Strebersdorf, Jedlersdorf und Stammersdorf, die mit kulinarischen Köstlichkeiten und Aktivitäten rund ums Jahr bestechen. Rad- und Gehwege entlang des Marchfeldkanals ermöglichen Sport und Spazierengehen direkt vor der Haustüre. Die Donauinsel, sowie der Bisamberg sind ebenfalls in Reichweite. Neben Kino- und Entertainmentvergnügen bieten das Shoppingcenter Nord und die Millenniumcity am Handelskai ebenfalls zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Kosten

Für die 30 geförderten Mietwohnungen betragen die Eigenmittel rund € 504,75/m² und die monatlichen Kosten liegen bei ca. € 6,94 /m².

Für die 61 SMART-Wohnungen betragen die Eigenmittel rund € 60,00/m² und die monatlichen Kosten beginnen bei ca. € 7,50/m².

Ein Garagenplatz ist ab etwa € 84,00 im Monat zu haben.


Zur Hauptnavigation