Zum Inhalt

Stimmen Sie ab! Wer bekommt den „Wohnbau-Oscar“?

Publikumsvoting für den Wohnbaupreis 2019 startet mit 2. Mai

2009 auf Initiative des ehemaligen Wohnbaustadtrats und jetzigen Bürgermeisters Dr. Michael Ludwig ins Leben gerufen, geht der Wiener Wohnbaupreis heuer zum dritten Mal über die Bühne. Ausgelobt vom wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, würdigt der „Wohnbau-Oscar“ besonders innovative geförderte Neubauprojekte.

„Mit dem Preis wird einmal mehr sichtbar gemacht, auf welch hohem Niveau bedarfsgerechter und gleichzeitig gut leistbarer Wohnraum in Wien geschaffen wird“, so Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

Der wohnfonds_wien prämiert das beste geförderte Wohnbauprojekt, das im Zeitraum vom 1. Jänner 2014 bis 31. Juli 2018 besiedelt wurde. Neben den Hauptkriterien des geförderten Wohnbaus Ökonomie, Soziale Nachhaltigkeit, Architektur und Ökologie stehen vor allem die Umsetzung der Projekte, die Nutzerorientierung und die Gebrauchstauglichkeit auf dem Prüfstand. Eine hochkarätige Jury hat Anfang April 2019 entschieden, wer ins Finale kommt. Die Preisverleihung findet am 19. Juni 2019 statt. Das Publikumsvoting startet am 2. Mai 2019.

Jetzt abstimmen! Publikumspreis

Wie schon 2015 können Wienerinnen und Wiener für ihren Favoriten unter den Final-Projekten wählen und ihre Stimme abgeben.

Auf der Webseite des wohnfonds_wien (www.wohnfonds.wien.at) können Sie von 2. Mai bis 6. Juni 2019 für ihren Favoriten aus den neun vorausgewählten Wohnbauprojekten abstimmen. Der/die Sieger/in des Publikumspreises wird gemeinsam mit dem/r Gewinner/in des Wohnbaupreises am 19. Juni 2019 bekanntgegeben.

Hier geht’s zum Voting: bitte hier klicken!

Zusätzlich dazu werden diese in einer Ausstellung vom 17. bis 26. Mai 2019 im Architekturzentrum Wien  zu sehen sein, wo ebenfalls vor Ort für das Lieblingsprojekt gestimmt werden kann.

Großes Interesse

30 Projekte wurden für den 3. Wiener Wohnbaupreis eingereicht. 30 Teams bestehend aus insgesamt 38 Bauträgern, 41 ArchitektInnen, 30 LandschaftsplanerInnen sowie zahlreichen weiteren Fachleuten bewerben sich damit für die renommierte und international beachtete Auszeichnung. Das Siegerprojekt, das am 19. Juni 2019 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben wird, soll Best-Practice-Beispiel und Impulsgeber gleichermaßen sein. Es zeigt Geleistetes auf und gibt Anstoß für Spitzenleistungen in der Zukunft.

Das sind die Finalisten:

 


Zur Hauptnavigation