Zum Hauptinhalt springen

„Bassena 10“ erstrahlt in neuem Glanz

Drei Monate wurde im BewohnerInnenzentrum „Bassena 10“ gesägt, gebohrt und gehämmert. Nun konnte das Nachbarschaftsservice wohnpartner die Generalsanierung abschließen und die Türen des Treffpunkts in der Per-Albin-Hansson-Siedlung wieder öffnen. Alle Gemeindebau-BewohnerInnen finden hier ein umfassendes Angebot an Aktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl im Bezirk stärken. Bei Konflikten innerhalb der Nachbarschaft stehen die ExpertInnen von wohnpartner ebenfalls vermittelnd zur Seite.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál freut sich über die Wiedereröffnung: „Die Bassena 10 ist ein wichtiger Ort der Kommunikation, Information und Konfliktvermittlung. Dialog, Austausch, soziale Vernetzung und gemeinschaftliche Aktivitäten stehen im Mittelpunkt. Nach der umfangreichen Sanierung können diese Aufgaben noch besser erfüllt werden.“

Im Einsatz für die Nachbarschaft

Großer Beliebtheit erfreut sich aktuell der „Bassena Nachbarschaftsmarkt“, zu dem SiedlungsbewohnerInnen Sachspenden für bedürftige NachbarInnen beisteuern. Gut nachgefragt wird auch der Bücherverleih für Erwachsene und Kinder, der Puzzles und Gedächtnisspiele inkludiert. Abgerundet wird das Angebot durch einen Frauentreff, eine Kunst- und Kreativwerkstatt (gerade läuft ein Steinbemalungs- und Gartenverschönerungsprojekt) sowie gemeinsame Spaziergänge entlang des Bergtaidingweg, wo auch die Schautafeln der in der Bassena 10 gestalteten Stadtteilzeitung stehen.

wohnpartner-Leiterin Claudia Huemer: „Die Bassena 10 ist ein wichtiger sozialer Treffpunkt, an dem sich die Nachbarschaft austauschen kann. Auch bei etwaigen Konflikten unterstützt wohnpartner die Bewohnerinnen und Bewohner gerne.“ 

Die offizielle Eröffnung des BewohnerInnenzentrums ist Corona-bedingt für den 9. Oktober geplant.

Zurück zum Seitenanfang