Zum Hauptinhalt springen

©WSW/woodpix

Gaál: Meilenstein für leistbares Wohnen am Tag des Wiener Wohnbaus

Wien widmet dem sozialen und leistbaren Wohnen auch heuer einen eigenen Tag und ein vielfältiges Rundum-Programm (wienwohntbesser.at). Der diesjährige „Tag des Wiener Wohnbaus“ stellte ein Zukunfts-Gebiet in Favoriten in den Mittelpunkt, in dem Neubau und Sanierung eine produktive Nachbarschaft eingehen.
Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal eröffnete heute, Freitag, gemeinsam mit Bezirksvorsteher Marcus Franz und ÖBB-Immobilienmanagement-Geschäftsführerin Claudia Brey den „Tag des Wiener Wohnbaus“.

2020 wurde der erste Wiener Wohnbautag gefeiert, am Geburtstag des legendären, langjährigen Wiener Bürgermeisters Karl Seitz am 4. September. Dieser Neuerung folgt Wien auch heuer. Für den „Tag des Wiener Wohnbaus 2021“ und die mehr als 100-jährige Tradition des sozialen Wiener Wohnbaus schwebte ein symbolischer „Meilenstein“ über dem Innerfavoritner Gebiet und ehemaligen ÖBB-Gelände, den Vizebürgermeisterin Kathrin Gaal „auf den Boden“ brachte. 

„Das Modell des Wiener Wohnbaus war schon immer richtungsweisend. Seit mehr als 100 Jahren halten wir die öffentliche Hand schützend über den Wiener Wohnungsmarkt. Fast zwei Drittel aller Wienerinnen und Wiener leben heute im sozialen Wohnbau – das ist die größte Förderung der Mittelschicht in unserer Stadt“, betont Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

In der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs entsteht bis 2026/27 das Stadtviertel „Neues Landgut“, eines der letzten großflächigen Entwicklungsgebiete im innerstädtischen Bereich.

Zusammen mit der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH entwickelt die Stadt Wien das 9 Hektar große Gebiet mit insgesamt 1.500 Wohnungen. Arbeitsplätze, Ausbildungsstätten, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, eine hervorragende öffentliche Anbindung sowie rasch erreichbare Naherholungsgebiete stellen einen unschlagbaren Mix aus Alltag und Freizeit bereit.

2023 geht ein Bildungscampus in Betrieb, direkt im Stadtquartier befinden sich sowohl ein Kindergarten als auch eine Volks- bzw. Mittelschule, berufsvorbereitende Klassen und eine Musikschule. Eine zusätzliche Bereicherung eröffnen die vielfältigen Sport- und Bewegungsangebote.

Aktuell entstehen am „Neuen Landgut“ zwei geförderte Wohnhausanlagen mit insgesamt 500 Wohnungen und ein Gemeindebau NEU mit 165 Wohnungen. Hohe ökologische Standards, die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Wohnformen für Alleinerziehende haben bei den Projekten Vorrang.

Infos zum Programm unter  www.wienwohntbesser.at

 

 

Zurück zum Seitenanfang