Zum Hauptinhalt springen
© fotografiefetz

Neues Stadtquartier „An der Schanze“

Neues Stadtquartier „An der Schanze“:
Leistbares Wohnen bei der Donau

Auf dem Donaufeld im 21. Bezirk entsteht derzeit das neue Stadtquartier „An der Schanze“. Hier werden insgesamt rund 1.500 Wohnungen errichtet, der Fokus liegt dabei auf leistbarem gefördertem Wohnraum mit hoher Wohnqualität. Ein neues Wohnviertel ermöglicht zukünftigen BewohnerInnen sowie der bestehenden Nachbarschaft unter anderem neue Erholungs- und Grünflächen sowie eine Aufwertung der Infrastruktur. Das neue Stadtquartier „An der Schanze“ bildet einen Teil der IBA_Wien, der internationalen Bauausstellung Wien 2022.

Stadtwildnis – Natur im Quartier

Die Schaffung von neuen Erholungsräumen auf ehemaligem Agrarland kombiniert die Vorteile von städtischem und ländlichem Wohnen. Ein besonderes Naturerlebnis verspricht die „Stadtwildnis“, ein naturbelassener Teil, der für alle BewohnerInnen und AnrainerInnen zugänglich sein wird. Die Stadtwildnis ist ein wesentlicher Grün- bzw. Freiraum für das neue Quartier, denn sie ist der größte zusammenhängende Grünraum im Projektgebiet. Hier wird es offene Wiesenflächen, schattige Baumpartien, aber auch naturnahe Spielmöglichkeiten (Sand, Kies, Holz, Steine) geben, genauso wie einen gemeinsamen Kinder- und Jugendspielplatz für die angrenzenden Bauplätze. Unversiegelte Wegeflächen als Fuß- und Radwege ermöglichen die Durchquerung der Stadtwildnis.

Ökologische Nachhaltigkeit

Auf Bauplatz A, einem Projekt der Bauträger Altmannsdorf und Hetzendorf, wird der nachhaltige Rohstoff Holz als Baustoff eingesetzt. Außerdem befindet sich auf dem Gelände des neuen Quartiers das vivihouse, ein innovatives Bausystem zur Errichtung mehrgeschossiger Gebäude. Es basiert auf einer modularen Holzskelettbauweise, die speziell für den Einsatz ökologischer Materialien optimiert ist: Strohballen als Dämmstoff, Holzrahmen oder Kalk- und Lehmputze. Das vivihouse steht für gesundes Wohnen und Arbeiten, es ist nachhaltig, ressourcenschonend und flexibel in seiner Bauweise. Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung informiert rund ums vivihouse zum Quartier und organisiert Baustellenführungen vor Ort (Nordmanngasse 88). Die Plätze für die Führungen sind sehr begehrt.

Wohnen beim Wasser

Mit dem neuen Stadtquartier „An der Schanze“ wird leistbarer und hochqualitativer Wohnraum in Wasser-Nähe geschaffen. Die Obere Alte Donau liegt als großzügiger Erholungs- und Freizeitraum quasi direkt vor der Haustür. Außerdem ist man sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad in nur wenigen Minuten an der Donau.

Umweltfreundliche Mobilität

Zur Förderung des Stadtklimas gehören auch eine gute Infrastruktur sowie Bildungsangebote vor Ort. Bei der Schaffung neuer Infrastruktur liegt der Fokus auf stadtverträglicher, ressourcenschonender und umweltfreundlicher Mobilität. Im Quartier „An der Schanze“ werden eine E-Ladestation für E-Bikes, eine Bike-Servicestation sowie E-Ladesäulen für PKWs zur Verfügung stehen. Das Bildungsangebot in der Umgebung umfasst einen Kindergarten direkt vor Ort sowie einen Schul-Campus in unmittelbarer Nähe.

Zurück zum Seitenanfang