Zum Hauptinhalt springen

Buchpräsentation zur Ausstellung „Terra Nova – 70 Jahre Siedlung Siemensstraße in Floridsdorf“

Am 23. September lud das Wien Museum gemeinsam mit dem wohnpartner-Gebiet 21 zur Präsentation des Buches „Wohngeschichten aus den 1950er/60er Jahren“ im Hof vor dem Eingang zur Terra Nova-Ausstellung in der Scottgasse 5. Unter den zahlreich erschienenen BesucherInnen fanden sich viele BewohnerInnen der Anlage, die es sich nicht entgehen lassen wollten, „ihre“ Siedlung und die BewohnerInnen im Mittelpunkt des Interesses zu sehen. 

Durch den Abend führte wohnpartner-Gebietsleiter-Stellvertreter Stefan Karasek, der sich bei allen Anwesenden und vor allem bei den Zeitzeugen bedankte, ohne die dieses Projekt noch zustande gekommen wäre. wohnpartner-Gebietsleiter Burak Büyük freute sich in seinen Ausführungen, dass die spannende und komplexe Entstehungsgeschichte nun letztendlich zu den beiden Highlights Ausstellung und Buch geführt haben. 
Das Wetter zeigte sich an diesem lauschigen Septemberabend von seiner besten Seite, als wollte es unter Beweis stellen, dass „das Projekt unter einem guten Stern steht“, wie Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums bemerkte. 
Der Kurator und Mitherausgeber des Buches, Georg Vasold, hob in seine Ansprache ebenfalls die ZeitzeugInnen hervor, ohne die das Wissen über diese Siedlung wohl verloren gegangen wäre. Er richtete den Blick auch auf die Besonderheiten der Anlage, wie die großzügige Grünraumplanung, das eigens entwickelte System der Duplexwohnungen, die Nahversorgung und das Zusammenleben der Generationen, die bereits in der Planung berücksichtigt wurden. 

Im Gespräch mit den ZeitzeugInnen wurden, ebenso wie in der anschließenden Lesung, einige Anekdoten interessante Ausführung rund um das Zusammenleben zum Besten gegeben. Beim anschließenden Tratsch bei einem Gläschen roten oder weißem Wien Museums-Wein konnten die BesucherInnen die gehörten Geschichten noch einmal kurz Revue passieren lassen. Und sogar die eine oder andere Widmung fand Eingang in so manch frisch erworbenes Buch. 

Alles in Allem ein gelungener Abend und eine tolles Projekt zur Förderung der Kommunikation in der Siedlung Siemensstraße.

Vom Gespräch – zur Ausstellung – zum Buch

Der Ursprung dieses Identität-stiftenden Projekts liegt in der Gemeinwesenarbeit von wohnpartner. Bereits 2019 trafen sich ZeitzeugInnen um über ihre gemeinsamen Erfahrungen zu sprechen. Dabei kam das 70-Jährige Jubiläum der Siedlung zur Sprache – womit bereits der Grundstein für die Ausstellung und in weiterer Folge das Buch gelegt wurde. 
Mit dem Wien Museum als federführendem Partner wurde die Ausstellung „Terra Nova. 70 Jahre Siedlung Siemensstraße in Floridsdorf“ realisiert. Doch damit nicht genug, wollten die Ausstellungs-KuratorInnen, Wolfgang Fichna, Werner Schwarz, Georg Vasold und Susanne Winkler die gesammelten Erfahrungen und Erzählungen auch in Buchform festhalten. Das Ergebnis der vielen, mit den ZeitzeugInnen geführten Gespräche, kann nun in gedruckter Form bewundert werden.
 

Zurück zum Seitenanfang