Zum Hauptinhalt springen
Familie beim Online-Prüfen ihrer Ausgaben

Familie beim Online-Prüfen ihrer Ausgaben

Wohnberatung Wien: Voller Einsatz für Wohnungssuchende in Corona-Zeiten

Die Wohnberatung Wien ist die Anlaufstelle für Wohnungssuchende im geförderten Bereich und für Gemeindewohnungen. Wie auch bei anderen Serviceeinrichtungen musste im abgelaufenen Jahr Corona-bedingt die Möglichkeit von persönlichen Beratungsterminen zeitweise eingeschränkt werden. Um für die Kund*innen dennoch den gewohnten Service zu bieten, wurde vermehrt auf schriftliche und telefonische Beratung ausgewichen. Die Entwicklung zeigt hier eine deutliche Steigerung der Kund*innen-Kontakte gegenüber den Vorjahren.

Anhand der derzeit vorliegenden Zahlen (Jänner bis November 2021) zeichnet sich bereits ein klares Bild ab. Pandemie-bedingt gab es bereits 2020 einen deutlichen Rückgang der persönlichen Beratungsgespräche. Ein Trend, der sich aufgrund der außerordentlichen Corona-Schließtage auch heuer fortsetzte. Gegenüber dem Vorjahr wurde jedoch eine deutliche Steigerung der anderen Servicekanäle verzeichnet. Sowohl die schriftlichen mit 111.000, wie auch die telefonischen Kund*innen-Kontakte mit 282.000 stiegen um jeweils 40 Prozent.

Online-Angebot im Fokus

Auch die Website erwies sich mit rund 8,3 Millionen Zugriffen – das bedeutet weit mehr als doppelt so viele wie noch 2020 – als enorm wichtige Anlaufstelle für die Kund*innen. Neben der Online-Registrierung, der Ausstellung des Wiener Wohn-Tickets und natürlich der Online-Wohnungssuche bietet die Website umfassende Informationen rund um das breite Wohnungs- und Förderungsangebot der Stadt Wien. Mit dem erst kürzlich gestarteten Online-Haushaltsrechner zeigt die Wohnberatung die kontinuierliche Weiterentwicklung der Online-Services.

Wohnungsvergabe in Zahlen
Das Wiener Wohn-Ticket, die Eintrittskarte in den geförderten und kommunalen Wohnbau, wurde im abgelaufenen Jahr rund 79.000 ausgestellt. Insgesamt vergab die Wohnberatung Wien rund 8.400 Wohnungen, davon mehr als 6.000 Gemeindewohnungen und rund 2.400 geförderte Wohnungen, davon rund 700 SMART-Wohnungen.
„Ein leistbares und sicheres Zuhause gehört zu den Grundbedürfnissen aller Menschen. Gerade in Zeiten wie der aktuellen Pandemie, ist mir als Wohnbaustadträtin die Wohnversorgung der Wienerinnen und Wiener besonders wichtig. Die Wohnberatung Wien ist hier ein verlässlicher Partner für alle, die eine Wohnung aus dem reichhaltigen Angebot der Stadt suchen. Keine Maklergebühren, keine Befristungen und sichere günstige Mieten sind unser Versprechen für alle Bewohnerinnen und Bewohner“, sagt Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

„Der kontinuierliche Ausbau des Webangebots, etwa durch die Möglichkeit der digitalen Vergabe von Gemeindewohnungen, war die richtige Strategie. Natürlich kann und soll das persönliche Gespräch nicht abgeschafft werden, dafür ist uns der Austausch mit den Wohnungssuchenden viel zu wichtig. Für viele Anforderungen bietet die Website jedoch eine einfache und zeitlich flexible Alternative“, meint die Bereichsleiterin der Wohnberatung Wien, Prok.in Mag.a Isabella Jandl.

Zurück zum Seitenanfang