Zum Hauptinhalt springen
©WSW/L. Schedl

Mitmachende BewohnerInnen mit Roman Friedschröder von Wiener Wohnen, Gebietsteilleiter: Gebietsteil Süd - Bezirke 10., 12., 23., (2.v.l.), Künstlerin Vasilena Gankovska (3.v.l.), Rainer Zeitlinger von der IBA_Wien (4.v.l.), Bezirksrat Kurt Friedl (4.v.r.), wohnpartner Gebietsleiterin Ebru Ayas (3.v.r.), Regina Webhofer von Wiener Wohnen (2.v.r.)

Durchgänge in der Per-Albin-Hansson-Siedlung verschönert

Das Nachbarschaftsservice wohnpartner und Wiener Wohnen bringen im Rahmen der IBA_Wien die Künstlerin Vasilena Gankovska für ein partizipatives Verschönerungsprojekt in den Gemeindebau.

Die Mission für die Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost ist klar: mit unangenehmen Gefühlen besetzte Räume entschärfen, Wohlbefinden schaffen und das Sicherheitsgefühl steigern! Insgesamt drei Durchgänge der Wohnhausanlage in Favoriten (mit rund 4.700 BewohnerInnen) werden dazu neu gestaltet, wobei bei der Motivfindung und Umsetzung die dort lebenden Kinder und Jugendliche stark einbezogen werden.

wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer: „Das gemeinsame Erarbeiten der Motive und Malen bringt die Kinder und Jugendlichen der Siedlung zusammen. Sie können sich kreativ mit ihrer Wohnumgebung auseinandersetzen, üben das Arbeiten im Team und tragen zu einer Verschönerung der Anlage bei, von der alle BewohnerInnen profitieren.“

Verbesserte Identifikation und deutlich weniger Vandalismus

Beim Durchgang 1 (Ada-Christen-Gasse 2, Nähe Bassena 10) tummelt sich nun eine farbenfrohe Unterwasserwelt als gedankliche Anregung zur Abkühlung an heißen Tagen in der Stadt. Durchgang 2 (Ada-Christen-Gasse 1, zwischen Stiege 137 und 138) schmücken Silhouetten von Gemeindebau-BewohnerInnen - sie stehen für die große Vielfalt an Menschen, die hier ihr zu Hause gefunden haben. Diese beiden Kunstwerke können ab sofort bewundert werden.

Am 9. September folgt der dritte Streich. Ein Durchgang in der Jura-Soyfer-Gasse 10 wird dann dank geometrischer Muster und Sprüche von Jugendlichen zu einem „hippen“ Ort.  

Karin Ramser von Wiener Wohnen: „Die eigene Wohnumgebung als Zuhause wahrzunehmen und selbst mitzugestalten ist besonders für Kinder und Jugendliche wichtig. Die Bemalung von Durchgängen in der Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost im Rahmen des künstlerischen Workshops liefert dafür einen wertvollen Beitrag. Nicht zuletzt ist die attraktive Gestaltung der öffentlichen Räume ein effektives Mittel, um Vandalismus in Wohnhausanlagen vorzubeugen.“

Angesagte Künstlerin mit Interesse am Wiener Gemeindebau

Umgesetzt wird die Kunstaktion im Rahmen der IBA_Wien (Internationale Bauausstellung) vom Nachbarschaftsservice wohnpartner und der Hausverwaltung Wiener Wohnen. Für die Aktion wurde die in Wien lebende bildende Künstlerin Vasilena Gankovska engagiert, die den partizipativen Prozess mit den BewohnerInnen geleitet hat.

Die gebürtige Bulgarin beschäftigt sich in ihren Werken u.a. mit den Aspekten des städtischen Lebens, etwa dem Zusammenspiel von Natur, Architektur und Kunst. Besonders interessiert sie, wie das Zusammenleben in Gemeindebauten funktioniert.

Zurück zum Seitenanfang