Zum Hauptinhalt springen

Josef Cser (Wohnservice Wien), Claudia Huemer (wohnpartner) und Vizebürgermeisterin Kathrin Gaàl bei der Buchpräsentation von „Krautfleckerl und Kimchi“.

Gaál/Huemer präsentieren wohnpartner-Kochbuch „Krautfleckerl und Kimchi“

Den Themen Kochen und Vielfalt im Gemeindebau hat das Nachbarschaftsservice wohnpartner ein Buch gewidmet: Das Kochbuch „Krautfleckerl und Kimchi“ ist im Brandstätter Verlag erschienen und wurde am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Serviert wurden dabei frisch gekochte Krautfleckerl und selbstgemachtes Kimchi. Davon kosteten u.a. Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer, Wohnservice Wien-Geschäftsführer Josef Cser und Verleger Nikolaus Brandstätter.

Vielfalt im Kochtopf
Die Gerichte, die von Kochgruppen im Wiener Gemeindebau gemeinschaftlich zubereitet werden, sind so vielfältig wie die dortigen Bewohner*innen. Immerhin lebt im Gemeindebau ein Viertel der Wiener Bevölkerung, das sind etwa 500.000 Menschen. Diese Vielfalt spiegelt sich auch im Kochtopf der vom Nachbarschaftsservice wohnpartner initiierten Kochgruppen wider. Seit Jahren kommen dort Hobby-Köch*innen zusammen, um gemeinsam Köstlichkeiten zu kreieren und zu essen.

„Dieses Kochbuch wurde sowohl über als auch von Bewohner*innen des Gemeindebaus geschrieben und portraitiert auf beeindruckende Art und Weise das soziale Miteinander. So unterschiedlich wie die Bewohner*innen sind, so vielfältig sind auch die Gerichte. Es ist ein Ausdruck der Neugierde gegenüber den Mitmenschen und des respektvollen Miteinanders im sozialen Wohnbau. Denn gelebte Nachbarschaft heißt auch, miteinander und voneinander zu lernen und dadurch zu profitieren. Die Wohnpartner leisten hier einen wichtigen Beitrag. Abgesehen davon ist dieses Kochbuch eine wunderbare kulinarische Inspiration, die sich auch hervorragend als Geschenk anbietet“, zeigt sich die Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál anlässlich der Kochbuch-Präsentation begeistert.

„Es war höchste Zeit, dass die Vielfalt, die das Nachbarschaftsservice wohnpartner bei seiner täglichen Arbeit erlebt, in einem Kochbuch vereint wird. Es ist eine Einladung zum Mitkochen – auch für alle, die nicht im Gemeindebau leben. Derzeit sind die Zeiten zwar sehr herausfordernd, was gemeinsame Aktivitäten anbelangt – wir hoffen aber, dass die Kochgruppen im neuen Jahr wieder Fahrt aufnehmen können“, zeigt sich wohnpartner-Bereichsleiterin Mag.a Claudia Huemer zuversichtlich.

Kochgruppen im Gemeindebau
Derzeit sind Kochgruppen in der Per-Albin-Hansson-Siedlung, Am Schöpfwerk, im Karl-Wrba-Hof und im wohnpartner-Lokal in der Engerthstraße aktiv. Die Köch*innen sind zwischen 37 und 85 Jahre alt. Die Teilnehmer*innen der Kochgruppe im Karl-Wrba-Hof stammen z.B. aus dem Maghreb, aus dem Maschrek, aus der Türkei und aus Österreich. Hier stehen sowohl arabische als auch österreichische Gerichte auf dem Kochprogramm. Zusätzlich zu den Gruppen können Interessierte am Fermentier-Workshop mit Jan Mayrhofer (wohnpartner-Gebiet 1_2_8_9_20) teilnehmen und dort ihr eigenes Kimchi versuchen.
 

Zurück zum Seitenanfang